Siedlung Halen, Herrenschwanden

 

1955–1961
Auftraggeber: Ernst Göhner AG

In einer Waldlichtung in der Nähe Berns entstand die erste Siedlung des Atelier 5. Vor dem Hintergrund eines ökono- mischen Umgangs mit dem Bauland werden 79 Wohn- einheiten mit äusserster Disziplin und Systematik in grosser Dichte auf dem Grundstück zusammengefügt. Die einzelnen Häuser (2 Grundtypen, 4 und 5 m breit, beide dreigeschossig) werden so einfach und ökonomisch wie möglich konzipiert. Gleichzeitig wird alles unternommen, um die privaten Innen- und Aussenräume vor Einblicke zu schützen und jedes Haus vom anderen akustisch einwandfrei zu trennen.

Alle Wege in der Anlage sind verkehrsfrei. Einzig in der zentralen Strasse gibt es einen beschränkten Zubringerdienst. Die Autos werden in einer Einstellhalle untergebracht. Be- sonderer Wert wird auf die Gemeinschaftseinrichtungen gelegt. Jeder Eigentümer erwirbt zusammen mit seinem Haus ein 79stel der gesamten öffentlichen Anlagen und Einrichtungen im Mieteigentum. Die Gesamtanlage erhält mit ihrem zentralen Platz und klar hierarchisierten Wege- verbindungen einen fast städtischen Charakter.

Dorfplatz, kurz nach Fertigstellung
Luftaufnahme
Südfassade
Erschliessung
Ausblick in den Garten
Innenaufnahme
Schlafräume im Obergeschoss
Situationsplan
Die zwei Grundtypen
Schnitt durch die Gesamtanlage
Perspektivischer Schnitt durch den kleinen Haustyp (Typ 380)
 
1970 Siedlung Brunnadern Bern1961 Flamatt 2 Flamatt