Campus Muristalden Trigon, Bern

 

Fertigstellung 2002
Auftraggeber: Campus Muristalden AG, Bern

Änderungen in der Lehrerausbildung machten in der bestehenden Schulanlage Umbauten und einen Erweiterungsbau erforderlich. Im Neubau werden zukünftige Lehrer in musischen, technischen und humanistischen Fächern ausgebildet. Er dient ausserdem für externe Weiterbildungskurse, Seminare und verschiedenste Veranstaltungen.

Der Leitgedanke des Entwurfes zielte darauf, diese Vielseitigkeit in der Nutzung spürbar werden zu lassen und einen Treffpunkt für die ganze Schulanlage und die interessierte Öffentlichkeit zu schaffen. Daher gruppieren sich alle Räume um eine zentrale, vierstöckige, im Eingangsgeschoss zum Schulgelände hin offene Halle. Deren umlaufende Galerien erschliessen alle an ihr liegenden über weite Gebäudeteile frei unterteilbare Flächen.

So entsteht ein Gebäude, das sich mit einfachen architektonischen Mitteln nach innen und nach aussen öffnet. Zudem entwickelt die bislang im Sadtkörper von Bern kaum wahrnehmbare Schule mit dem neuen Bau an der Stadtallee eine bisher nicht gekannte Präsenz. 

Fassade
Fassadenausschnitt
Aula
Innenraum
Flur
Lageplan
Erdgeschoss
2. Obergeschoss
3. Obergeschoss
Schnitt
2004 Le Jeanbrenin2002 Crédit Suisse Zürich