Bühnen am Offenbachplatz, Köln

 

Wettbewerb 2008, 3. Preis

Das Atelier 5 hat bei einem internationalen, von der Stadt Köln ausgelobten Wettbewerb, den 3. Preis erlangt.

Gegenstand des Wettbewerbs war der denkmalgerechte Umbau des Opernhauses und der Ersatz des benachbarten Schauspielhauses durch einen Neubau, sowie die Konzeption eines Produktionszentrums für Bühnenbilder. Insgesamt waren 40`000 Quadratmeter Nutzfläche neu zu organisieren auf dem Opergeviert, das bisher kaum wahrgenommen wurde.

Die beiden neuen Häuser werden in einem respektablen Abstand zu der einzigartigen Oper aus der Nachkriegszeit gestellt. Sie werden so gesetzt, dass sie ablesbar sind: Es gibt ein Schauspielhaus und ein Produktionshaus, zusammen- geführt mit einem Graben. Schauspielhaus und Oper treten dabei in den Dialog, werden zum Duett auf dem Offenbachplatz: Führt die eine Geste hinauf in das Foyer der Oper, so führt die andere hinab in die vielschichtige Welt des Schauspiels.

Beide Gebäude setzen einander ins Licht. Das Schauspielhaus erhält eine Fassade aus Glas, weiss am Tag und leuchtend in der Nacht. Eine Laterne, die ihr Licht über die Oper legt.


Visualisierung des Offenbachplatzes Richtung Süden
Visualisierung des Produktionshauses Richtung Offenbachplatz
Visualisierung des Foyers auf Eingangsebene
Situationsplan
Längsschnitt
Querschnitt
2009 Hauptbahnhof Biel2007 Justizzentrum Potsdam