Le Roselet

 

Fertiggestellt 2009
Auftraggeberin: Stiftung für das Pferd, Les Breuleux JU

„Le Rosette“ ist die älteste, aber als letzte erneuerte Anlage der Stiftung für das Pferd. Diese sollte sich genauso wie die beiden anderen Stationen „La Maison Rouge und Le Jeanbrenin durch eine wiedererkennbare architektonische Sprache auszeichnen. 

In der Konsequenz wurden die für die anderen Anlage entwickelten Gestaltungsgrundsätze angewendet: Helle, luftige zusammenfassende Volumen schaffen, zentrale Oberlichter für eine gleichmässige Tageslichtbeleuchtung einbauen und eine angenehme natürliche Lüftung ermöglichen. Boxen für einzelne oder mehrere Pferde entlang den Fenstern anordnen und grosse Vordächer als Sonnen- und Regenschutz für Pferde und Besucher ausbilden. 

Durch den Abbruch eines Gebäudeteils zwischen dem Restaurant und dem Informationsraum entsteht ein „Fenster“ mit eindrucksvollem Blick vom Parkplatz her in die Landschaft. Die vergrösserte und als "Balkon" ausgebildete Restaurantterrasse mit Sicht auf den grossen Trockenplatz ist zum Zentrum der Anlage geworden.

Der sanierte Stall
Detail der neuen grossen Vordächer
Stirnseite
Restaurant
Situationsplan
2009 Synagoge Potsdam2016 Kath. Gemeindezentrum, Riedberg