Kath. Gemeindezentrum, Riedberg

 

Gutachterverfahren, 2008, 1. Preis 
Auslober: Bien-Ries AG, D-Hanau und 
Bischöfliches Ordinariat, D-Limburg 
Fertigstellung 2016

Für das neue Quartier Riedberg am Stadtrand von Frankfurt am Main wird auf der Hügelkuppe der Kalbacher Höhe am Nelly-Sachs-Platz ein Zentrum mit Stadtbahnstation, Kirchen beider Konfessionen und einer Schule geschaffen. Aufgabe des Wettbewerbs war die Planung eines Kirchenzentrum für die katholische Kirche und eines städtebaulich damit in Verbindung stehenden Wohnbaus auf dem gleichen Areal. 

Der Entwurf teilt das Grundstück in der Falllinie des Hügels. Mit der Setzung der Gebäude entstehen ein Kontinuum von drei miteinander verbundenen Quatierplätzen. Jeder hat einen individuellen Charakter, eine eigene Aufgabe und ein anderes Niveau im stadträumlichen Gefüge: So ist der Nelly-Sachs-Platz Eingang zum südlichen Quartier für die mit der Stadtbahn kommenden Menschen, während der baumbestandene Platz nordöstlich daneben dem Aufenthalt dient. Das Kirchgemeindezentrum wird stadträumlich zum Mittelpunkt. Es übernimmt die Strassenflucht und definiert mit seinen Kanten den oberen und unteren Platz. Als höchstes Gebäude auf dem Grundstück wird die Kirche zum Merkzeichen im Quartiers. Dem gegenüber wird der private Wohnbau an der nordöstlichen Grundstücksgrenze, auf einer für ihn geschaffenen Gartenterrasse platziert. 

Modellaufnahme des Innenraums der Kapelle
Situation
Grundriss
Nordwestfassade
Südwestfassade
Schnitt
2009 Le Roselet2007 Justizzentrum Potsdam